Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
Suchen nach  in   

Main | Reviews | DVD

Supernova

(Supernova; USA, 2000)


 
Filmverleih (D) : MGM
Filmverleih (USA) : MGM
Kinostart (USA) : 14. Januar 2000
DVD-Verleih ab : 16. November 2000
DVDstart (Code 1) : 22. August 2000
DVD-Verkauf ab : 16. November 2000

Länge: 91 min.

FSK:       MPAA:       Bildformat: 

Regie:
Walter Hill

Produzent:
Daniel Chuba
Jamie Dixon
Ash R. Shah
Ralph S. Singleton

Buch:
David C. Wilson

Schnitt:
Freeman A. Davies
Melissa Kent
Michael Schweitzer

Kamera:
Lloyd Ahern II

Musik:
David C. Williams


Besetzung:
James Spader   ............................   Nick Vanzant
Angela Bassett   ............................   Kaela Evers
Lou Diamond Phillips   ............................   Yerzy Penalosa
Peter Facinelli   ............................   Karl Larson
Robin Tunney   ............................   Danika Lund
Wilson Cruz   ............................   Benjamin Sotomejor
Robert Forster   ............................   A.J. Marley

Inhalt:
Das Universum im 22.Jahrhundert ist grausam und düster. Um Leiden zu lindern, patroulliert das Sanitätsschiff "Nightingale" an den äußersten Grenzen der menschlichen Zivilisation. Als die sechsköpfige Besatzung einem Hilferuf folgt, beginnt für sie ein Flug durch die Hölle.
Nach einem beinahe missglückten Hyper-Raum-Sprung landet die Mannschaft im Gravitationsfeld eines gigantischen Sterns, der fast erloschen ist. Ein junger Mann kann gerade noch gerettet werden, doch er bringt ein schreckliches Geheimnis mit an Bord.
Die größte Gefahr lauert jedoch im Stern selbst - bald ist sein Licht verglüht und er wird alles um sich als Supernova mit in den Tod reißen...

Kritik:
Recht atmosphörisch und gut besetzter Sci-Fi-Film, der jedoch ab Mitte in das "10 kleine Negerlein"-Prinzip abdriftet und uninteressant wird. Sein Regisseur zog nach Umschneiden des Films seinen Namen vom projekt zurück, dass Hill einen weitaus düstereren und auch wesentlich bessereren Film abgeliefert hätte sieht man sehr deutlich an dem herausgeschnittenen Material, welches sich auf der DVD befindet. Völlig überzeugen kann letztendlich in der vorliegenden Fassung nur die Ausstattung.

[srs]