Filmdatenbank - DVD Reviews - Filmkritiken - Filmreviews - Kinonews - Kinostarttermine
 
 







 
Suchen nach  in   

Main | Reviews | DVD

Ocean´s Eleven

(Ocean´s Eleven; USA, 2001)


 
Filmverleih (D) : Warner
Filmverleih (USA) : Warner
Kinostart (D) : 10. Januar 2002
Kinostart (USA) : 07. Dezember 2001

Länge: 116 min.

FSK:       MPAA:       Bildformat: 

Regie:
Steven Soderbergh

Produzent:
Jerry Weintraub

Buch:
Ted Griffin
nach einer Vorlage von Harry Brown & Charles Lederer

Schnitt:
Stephen Mirrione

Kamera:
Steven Soderbergh

Musik:
David Holmes


Besetzung:
George Clooney   ............................   Danny Ocean
Brad Pitt   ............................   Dusty Ryan
Julia Roberts   ............................   Tess Ocean
Casey Affleck   ............................   Virgil Malloy
Scott Caan   ............................   Turk Malloy
Don Cheadle   ............................   Roscoe Means
Matt Damon   ............................   Linus Caldwell
Andy Garcia   ............................   Harry Benedict
Elliott Gould   ............................   Ruben Tischkoff
Holly Marie Combs
Topher Grace

Inhalt:
Danny Ocean (GEORGE CLOONEY) lässt nichts anbrennen. Vor nicht einmal 24 Stunden ist der charismatische Gauner auf Bewährung aus dem Gefängnis in New Jersey entlassen worden, und schon plant er seinen nächsten Coup. Dabei befolgt er drei Regeln: Es fließt kein Blut; niemand wird beklaut, der es nicht auch verdient hat; spiel deinen Einsatz, als ob du nichts zu verlieren hast. Nach diesem Motto inszeniert Danny den raffiniertesten Casino-Raub der Geschichte.

Danny hat sein elfköpfiges Spezialistenteam handverlesen - dazu gehören das Kartenspieler-Ass Rusty Ryan (BRAD PITT), der meisterhafte Taschendieb Linus Caldwell (MATT DAMON) und der geniale Pyrotechniker Basher Tarr (DON CHEADLE). Gemeinsam wollen sie drei Las-Vegas-Casinos in nur einer Nacht um 150 Millionen Dollar erleichtern. Alle drei Casinos gehören dem ebenso eleganten wie ruchlosen Unternehmer Terry Benedict (ANDY GARCIA), der kürzlich ein Auge auf Dannys Ex-Frau Tess (JULIA ROBERTS) geworfen hat.
Zufall oder Motiv? Danny lässt sich nicht in die Karten schauen. Um die Millionen einzusacken, riskiert er sein Leben - und seine letzte Chance auf eine Versöhnung mit Tess. Doch falls Dannys ausgefeilter, fast unmöglicher Plan tatsächlich funktionieren sollte, dann wird er sich gar nicht zwischen seinem Beuteanteil und Tess entscheiden müssen. Oder doch?

Kritik:
„Ocean´s Eleven“ präsentiert sich als eine Gangsterkomödie mit einer hochkarätigen Besetzung und einem oscarprämierten Regisseur. Dabei steht der Streifen ganz im Stil von „Out of Sight“ und „Der Clou“ mit Robert Redford und Paul Newman und kann von der Qualität durchaus mit ihnen mithalten. Obwohl das Movie sehr unterhaltsam und auch spannend inszeniert ist, darf man nicht unbedingt einen hohen Anspruch oder Tiefgang von dem Streifen erwarten. Das gibt einfach die Story nicht her.

Die Schauspieler beeindrucken in dem Streifen, obwohl Matt Damon ein wenig blass agiert und Julia Roberts nicht den Erwartungen entsprechen kann. Die Score des Streifens untermauert das Ambiente der Handlung gekonnt und ist mit das beste in dem Genre seit „Der Clou“. Für Liebhaber von Gangsterfilmen ist der Film auf jeden Fall eine Empfehlung wert.

[rk]